Was Wir Wollen

Unser Bundeskongress hat die Schwerpunktthemen globales Lernen (GL) und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im ländlichen Raum, wobei sich die Frage stellt, welchen Möglichkeiten GL und BNE im ländlichem Raum gegenüberstehen.  Neben diesem Thema steht das Thema "der Nutzen digitaler Medien für GL/ BNE" im Vordergrund, mit der zentralen Frage: Was kann die Nutzung digitaler Medien für eine transformative Bildung im Sinne der Agenda 2030 beitragen?

 

Im Gesamtbild stellt sich die Frage: Welchen Beitrag kann und soll Bildung zur Erreichung der Agenda 2030, den SDG's und zum Klimaschutz leisten? 

 

Mit dem Bildungskongress möchten wir diese Fragestellungen aufgreifen, behandeln und bestenfalls gemeinsam ein Bild davon kreieren, wie unsere aktuelle Lage ist, welche Kapazitäten wir haben, wo Ansätze bestehen und wie wir noch stärker mit diesen arbeiten können. 

 

Auf dem Kongress soll darum ein Einblick in viele verschiedene Methoden und Projekte ermöglicht werden. 

 

Im Idealfall werden wir so alle voneinander inspiriert, können neue Verbindungen und Kontakte knüpfen und verschiedene Ansätze in unsere Regionen weitertragen und damit einen Beitrag, auch zur Erreichung der Agenda 2030, den damit verbundenen SDG's, sowie zum Klimaschutz leisten.


Workshops

Die Workshops und Beiträge auf dem Kongress sollen Bezüge zu unseren Schwerpunktthemen aufweisen und zu einem Gesamteindruck beitragen. 

 

Als Teilnehmer könnt Ihr aus unserem Workshop- Angebot auswählen und so Themen und Methoden vertiefen. Eine extra für den Kongress entwickelte App wird Euch während unseres Kongresses begleiten.

 

Daneben bieten wir zum Abschluss unseres Kongress, am Sonntag, einen gemeinsamen Upcycling- Workshop an, wo wir alle übrig gebliebenen Materialien, die sonst einfach auf dem Müll landen würden, noch einmal wiederverwerten wollen.